Text ausblenden
Menu ausklappen
Facebook Image Video
Prospekte Newsletter Anfragen
Buchungs-Hotline:
+43 6414 8889

Wen es juckt, den direkten Weg nach oben zu wählen, der ist bei den vier Klettersteigen im Großarltal von Juni-Oktober goldrichtig. Kletterrouten in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden führen geradewegs in den Himmel. Die klingenden Namen der Klettersteige im Großarltal: Kupfergeist, Gletschergoaß, Franzl und Bella Cascinaia. Wer auf Nummer sicher gehen will, der schließt sich am besten einer geführten Klettertour an. Wichtig ist die richtige Ausrüstung: Seil, Sitzgurt und Express-Schlingen sollten Sie dabeihaben. Oben angekommen, wird erst einmal die grandiose Aussicht genossen, bevor es auf einem markierten Wanderweg wieder zurück zum Ausgangspunkt geht.

Lernen von Profis: Klettern im Urlaub in Großarl

Sie möchten das Klettern im Salzburger Land einfach einmal ausprobieren? Die Alpinschule Filzmoos, die nur 50 km von Großarl entfernt ist, bietet Kletterkurse für Anfänger und Fortgeschrittene, für Kinder und Eltern, spezielle Kletterkurse für Jugendliche sowie Privat-Kletterstunden an. Ist das Klettern im Urlaub in Großarl nur im Freien möglich, so bietet die Kletterhalle im rund 60 km entfernten Saalfelden auch bei Schlechtwetter von 10:00-22:00 Uhr die Möglichkeit, seine Klettertechnik zu verbessern.

Die vier Klettersteige im Großarltal im Detail

  • Kupfergeist: 240 m Länge, 140 hm, Grade D und E;
  • einzigartiger Ausblick auf Hüttschlag und den Talschluss
  • Gletschergoaß: Übungsklettersteig mit 55 m Länge, Steig mit 250 m Länge,
  • Grad B
  • Franzl: 400 m Länge, 210 hm, Grade C-D, seit Mai 2012
  • Bella Cascinaia: attraktiver Sportklettersteig, Grade C, D, E
  • Weitere Kletterrouten im Großarltal für geübte Kletterer auf der Arlspitze
     

Alle Informationen zu geführten Klettertouren und zu den Klettersteigen im Großarltal erhalten Sie in Ihrem 4-Sterne-Hotel Auhof, direkt an der Panoramabahn Talstation in Großarl. Jetzt unverbindliche Reservierungsanfrage absenden!